Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
03671 – 5262380

Ökostrom-Vergleichvom Testsieger

Bis zu 720€ sparen
kWh
kWh
Finanzen Rechner
Finanzen Rechner

TÜV-geprüft

Über 1.000 Anbieter

Kostenfreier Wechsel

Ökostrom immer bedeutsamer

Die fortlaufende Energiewende hin zu erneuerbaren Energien findet gerade in Deutschland zunehmend an Nachfrage. Mit als Ökostrom gekennzeichnete Tarife stammen von Anbietern, welche elektrische Energie aus erneuerbaren Energien umweltschonend erzeugen. Das immer größer werdende Angebot an verschiedenen Ökostromtarifen macht es dem Bürger immer schwerer, den für sich richtigen Ökostromanbieter zu finden. Damit Sie jedoch einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt beitragen, ist ein tieferes Befassen mit dem Thema Voraussetzung. Weiterhin gilt es zu klären, ob besagte Ökotarife auch wirklich Ökostrom liefern.

So funktioniert der Ökostromvergleich

Neusten Analysen zu Folge sind Ökostromtarife nicht mal auffällig teurer als herkömmliche Stromtarife. Vergleichen Sie ganz einfach die Tarife mit Ihrem Verbrauch einmal mit und einmal ohne die Option „Nur Ökostrom erwünscht“. Natürlich können Sie in ihrem Stromvergleich auch einfach alle Tarife, mit, sowie ohne Ökooption, anzeigen lassen. Ansonsten ist dieser Vergleich mit dem Ökostromrechner nicht anders. Sie geben wieder Ihre Postleitzahl sowie geschätzten Stromverbrauch pro Jahr an und schon kann es mit dem Stromrechner losgehen.

Ausgewählte Ökostromanbieter mit dem Ökostromrechner

Die wichtigsten unabhängigen Ökostromanbieter in Deutschland sind die Naturstrom AG, die EWS Schönau GmbH, die Greenpeace Energy eG und LichtBlick SE. Nach jetzigem Stand sind diese Anbieter in der Tat empfehlenswert, da Sie nachgewiesen auch tatsächlich Ökostrom fördern und liefern.

Was gibt es beim Vergleich der Ökostromanbieter zu beachten

Achten Sie bei der Auswahl des für Sie richtigen Anbieters darauf, ob jener zu einem großen Stromkonzern gehört, welcher ebenso konventionellen Strom (z.B. Atomstrom) vertreibt. Ein anderer wichtiger Punkt bei der Entscheidung für grünen Strom ist die Frage, inwieweit das Unternehmen den Bau von Neuanlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien fördert. Nur durch die Investition der Anbieter in den Neubau solcher Anlagen kann nachhaltig die Verteilung der Stromherkunft im Strommarkt geändert werden und der Anteil von Atomstrom und Kohlestrom reduziert werden. Achten Sie auch auf etwaige Gütesiegel. Ökostrom-Gütesiegel gibt es vom TÜV, von „ok power“ und „ Grüner Strom Label“.

Jetzt beraten lassen!

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

E-Mail Anrufen
Schliessen