Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
03671 – 5262380

Stromvergleich beim Testsieger

Bis zu 600€ sparen
kWh
kWh
Finanzen Rechner
Finanzen Rechner

TÜV-geprüft

Sichere Anbieter

Kostenfreier Wechsel

Neue Preiswelle: Wir helfen

2020 wird der Strompreis in Deutschland voraussichtlich einen neuen Rekordwert erreichen. Während die EEG-Umlage um 5 Prozent auf 6,756 Cent/kWh ansteigt, hat auch ein Großteil der Netzbetreiber eine Erhöhung der sogenannten Netzentgelte um bis zu 6% angekündigt.

Bitte beachten Sie unbedingt unsere nachfolgenden Tipps und Hinweise in den blauen Boxen.

Wechselstrategie Erfolg
Wechselpiraten Willi klärt auf

Das Wichtigste zum Stromvergleich

  • Garantierte Versorgungssicherheit
    Der Grundversorger ist per Gesetzt dazu verpflichtet, jeden Haushalt ohne Unterbrechung mit Strom zu versorgen. Findet der Wechsel aus irgendeinem Grund nicht statt, bleibt trotzdem immer die Grundversorgung erhalten. Es kommt zu keiner Zeit zu einer Stromunterbrechung.
  • Neukundenbonus auch beim jährlichen Wechsel
    Der Neukundenbonus steht auch bei Kündigung innerhalb des ersten Vertragsjahres zu! Wer auf Bonustarife setzt und jährlich einen Stromvergleich durchführt, spart am meisten. Wer jedoch nicht vor hat jährlich einen neuen Anbieter zu suchen, greift lieber zu Tarifen ohne Bonus. Sonst wird es ab dem zweiten Jahr zu teuer!
  • Achtung bei Kündigung
    In der Regel kündigt bei genügend Vorlaufzeit der neue Anbieter automatisch zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Doch Vorsicht: Bei Preiserhöhung gilt Sonderkündigungsrecht. Läuft Ihr Vertrag nicht sowieso zeitnah aus, muss vor dem Wechsel zuerst selbst gekündigt werden. Tun Sie dies so schnell wie möglich.

Stromvergleich: So geht’s

Nachfolgend geben wir Tipps, die Ihren Stromvergleich mit Wechselpiraten noch erfolgreicher machen. Wer blind vergleicht, spart nur kurzfristig. Wer die Tricks und Kniffe kennt, spart sich jedes Jahr einen kleinen Urlaub zusammen. 

Übrigens: Unser TÜV-geprüfter Stromrechner zeigt nur von der Bundesnetzagentur zugelassene Stromanbieter. 

Stromvergleich Schritt für Schritt
Wechselpiraten Willi klärt auf

1. Strommarkt verstehen und ausnutzen

Seitdem der deutsche Strommarkt 1998 liberalisiert worden ist, können Sie ihren Stromanbieter selbst wählen und regelmäßig wechseln. Auf Stichproben basierende Umfragen ergaben, dass in den Jahren 2015 bis 2018 jeweils über 9 Millionen Personen in Deutschland den Stromanbieter bereits gewechselt hatten. 

Damit Sie sich gut entscheiden können, müssen Sie den Strommarkt verstehen. Jener besteht aus Stromtarifen in fünfstelliger Zahl, von denen nicht alle im Strompreisvergleich für Sie infrage kommen. Hohe Bonuszahlungen bzw. Boni dienen hier als Lockmittel Nr. 1 – was Sie ausnutzen sollten! Die Stromanbieter verdienen bei solchen Tarifen wenig bis nichts im ersten Jahr. Die darauf folgenden Tricks und Methoden sollten Sie kennen.

Da aus Unsicherheit oder Bequemlichkeit nur die Wenigsten Stromanbieter und Strompreise im Internet vergleichen, haben diese keinen Druck, ihre Preise stabil zu halten und bestrafen treue Stammkunden mit immer höheren Strompreisen (selbiges beim Gasvergleich). Wer jedes Jahr oder wenigstens einmal zu einem alternativen Anbieter übergeht, kann wirklich viel Stromkosten sparen. Nur wer regelmäßig die Preise vergleicht, spart!

 

7 Vorteile mit Wechselpiraten:

  • Freie Wahl des Stromanbieters
  • Automatische Anzeige der Verfügbarkeit nach Postleitzahl
  • Der Wechselservice ist kostenlos
  • Der Strom bleibt stets derselbe, lediglich der Preis ändert sich
  • Höchste Ersparnis bei Grundversorgung
  • Die Stromversorgung ist ununterbrochen sichergestellt
  • Papierkram und Kündigung werden von uns übernommen

Im Stromvergleich möchte Sie jeder als Kunden gewinnen, doch nicht alle verfolgen eine faire Preispolitik und Philosophie. Kurz gesagt: Der Markt bietet verschiedene Wege in einer Dreiecksbeziehung von Aufwand, Ersparnis und Risiko. Sie können mit allen Angeboten erfolgreich Geld sparen. Letztlich entscheiden Ihre Kenntnisse und bewusste Entscheidungen über Erfolg und Misserfolg. 

2. Schon gewusst? Darum ist der Strom so teuer

Wusstest Sie, dass der Strompreis an der Börse gerade mal 4 Cent pro Kilowattstunde kostet? 
Es ist eigentlich vollkommen absurd: Die Börsen-Strompreise sanken seit 2016 auf Rekordtief, doch die Preise für Verbraucher erreichen 2019 gleichzeitig ein neues Rekordhoch. Laut einer Auswertung des Statistischen Bundesamtes ist der Preis für elektrischen Strom seit 2010 schon um 30% gestiegen

Die staatlichen Belastungen, nämlich Umlagen, Netzentgelte, Abgaben und Steuern, betragen 2019 stolze 54% des Strompreises.  Immerhin die EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz) wurde 2019 zum Vorteil der Verbraucher auf 6,405 Cent/kWh gesenkt.

Stromvergleich

3. Häufige Fehler beim Strom vergleichen

  • Die Kündigungsfristen werden verpasst
  • Preiserhöhungen werden einfach hingenommen
  • „Falschen“ Stromanbietern wird zu lange die Treue gehalten
  • Bonustarif nur als jährlicher Wechsler geeignet

4. Abweichender Stromverbrauch nach Stromvergleich

Bereits mit wenigen Daten können Sie mit Hilfe unseres Stromvergleichs schnell und einfach Stromtarife vergleichen. So müssen Sie lediglich ihre Postleitzahl und sowie jährlichen Stromverbrauch angeben. Letzteren entdecken Sie auf ihrer aktuellen Jahresabrechnung, die Ihnen ihr bestehender Stromversorger postalisch oder online zugestellt hat. Können Sie die Jahresangaben nicht finden, orientieren Sie sich einfach an unseren Richtwerten. 

Diese basieren auf der Anzahl der Bewohner eines Haushalts, wobei mehr Personen auch einen höheren Stromverbrauch bedeuten. Sollte Ihr angegebener Verbrauch abweichen, ist dies erstmal gar kein Problem. Der Richtwert für den Stromvergleich gilt immer nur für das laufende Jahr und den monatlichen Abschlag. 

Ein abweichender Verbrauch wird immer zu den gleichen Konditionen zurück erstattet bzw. nachgezahlt. So zahlen Sie immer den gleichen Strompreis pro Kilowattstunde.

Haushalt mit 1 Personen1.000-1.500 kWh
Haushalt mit 2 Personen1.800-3.000 kWh
Haushalt mit 3 Personen3.000-4.000 kWh
Haushalt mit 4 Personen4.000-5.000 kWh
Haushalt mit 5 Personen5.000-6.000 kWh

5. Preisgarantie, Kündigungsfristen und Vertragslaufzeit

Vor dem Wechsel ist es wichtig, sich neben dem Preis auch die Vertragsbedingungen genauer anzuschauen. In unserem unabhängigen Stromvergleichsrechner sollten Sie nur solche Stromtarife mit Bonus beachten, die maximal 12 Monate laufen. Andernfalls sind Sie zu lange gebunden. Tarife ohne Bonus (Sofortbonus; Neukundenbonus) dürfen auch gerne bis zu 24 Monate laufen.

Achten Sie auch auf eine Preisgarantie, um vor plötzlichen Strompreiserhöhungen während der Vertragslaufzeit geschützt zu sein. Unsere voreingestellten Tarif-Empfehlungen zeigen Ihnen grundsätzlich Stromanbieter mit eingeschränkter Preisgarantie an.

Vermeiden Sie zudem Tarife mit zu langen Kündigungsfristen. Planen Sie aber noch einen Puffer ein und kümmern Sie sich etwa 2 Monate vor Ablauf der Kündigungsfrist um deinen Stromanbieterwechsel.

6. Stromvergleich nach Stiftung Warentest

Um einen guten und passenden Tarif zu finden, sollten Sie die Angebote auch nach den empfohlenen Einstellungen der Stiftung Warentest vergleichen. Diese richten sich weniger nach einer maximalen Ersparnis, sondern nach mehr Sicherheit als Verbraucher. Unsere Filter oberhalb des Stromvergleich ermöglichen eine zielgenaue Auswahl. Nutzen Sie dafür die folgende Einstellung:

  • Vertragslaufzeit: höchstens 12 Monate
  • Preisgarantie: mindestens 12 Monate
  • Kündigungsfrist: maximal 6 Wochen
  • Automatische Verlängerung: höchstens 1 Monat
  • Bonus nicht in den Gesamtpreis einberechnen

7. Richtige Tarifart im Stromvergleich wählen

Sollten Sie keinen gewöhnlichen Haushaltsstrom (privat) vergleichen wollen, können Sie oben im Menü noch zusätzlich die Tarifgruppe zwischen ÖkostromGewerbestromNachtstrom und Wärmepumpenstrom (Heizstrom) unterscheiden. So finden Sie im Stromanbieter Vergleich immer den richtigen Tarif.

Wovon wir generell immer abraten: Mindestverbrauch, Vorauskasse, Kaution sowie Tarife mit Strompaketen (Pakettarife).

Neben dem richtigen Stromanbieter kommt es auf den richtigen Tarif an. Grundlegend ist die Frage, ob Sie einen Tarif mit oder ohne Bonus haben möchten. In unseren Standardeinstellungen sind sämtliche Boni aktiviert. Während ein Sofortbonus dank schneller Auszahlung unproblematisch ist, wird ein Neukundenbonus erst nach ununterbrochener, einjähriger Belieferung gewährt.

Hier erfahren Sie mehr zu dem Thema.

8. Nötige Angaben zum Wechsel

Vor dem Stromanbieterwechsel müssen Sie einige persönliche Daten angeben.

  • Ihre Adresse (Postleitzahl, Ort) für die Stromabrechnung und Unterlagen
  • Belieferungsadresse, die durchaus abweichen kann
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihr Geburtsdatum
  • Ihre Bankverbindung und Zahlweise (Bankeinzug ist empfehlenswert)

Hinzu kommen noch jene Daten, die zur Identifizierung Ihres Stromanschlusses sowie für die automatische Kündigung nötig sind.

  • Die Zählernummer
  • Ihr bisheriger Anbieter mit Kunden- bzw. Vertragskontonummer

Entgegen häufiger Vermutungen wird der aktuelle Zählerstand nicht benötigt. Dies spart Ihnen Aufwand, da Sie nicht extra zum Stromzähler gehen und den Stand ablesen müssen.

9. Kündigung und Wechsel des Stromanbieters

Zeigt Ihnen unser Stromvergleich einen günstigen Stromtarif mit fairen Konditionen an, gestaltet sich der Stromanbieterwechsel zum neuen Anbieter ganz leicht. Sie können den Wechsel bequem und ganz ohne Kosten online abschließen und Geld sparen. Die Kündigung übernimmt Ihr neuer Stromanbieter rechtzeitig zum nächstmöglichen Zeitpunkt. 

Liegen zwischen Ihrem Wechsel und der Kündigungsfrist weniger als 4 Wochen, solltest Sie hingegen selbst kündigen. Dasselbe gilt für das Sonderkündigungsrecht, das beispielsweise bei einer angekündigten Preiserhöhung greift und oft 14 Tage währt. Auch dann müssen Sie selbst kündigen, um Verzögerungen zu vermeiden und Ihren gewünschten Stromanbieterwechsel nach einem Stromvergleich erfolgreich durchzuführen. 

10. Nach dem Stromvergleich und Wechsel

Nach dem Stromvergleich und kostenlosen Anbieterwechsel erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail, im Anschluss wird Ihnen dann der offizielle Wechsel vom Anbieter direkt bestätigt. 

Jener dauert etwa 3 bis 6 Wochen, während dieser Zeit fließt der Strom immer. Eine gestörte Versorgung gehört zu den größten Unsicherheiten, die Verbraucher von einem Wechsel des Stromanbieters abhalten. 

Diese Sorge ist jedoch unbegründet, da selbst im Falle von Verzögerungen die Stromlieferung durch den Grundversorger sichergestellt ist. Es handelt sich somit um einen automatischen Übergang, so dass Sie den Wechsel gar nicht merken.

  • Abschließender Hinweis
    Bitte bedenken Sie, dass wir keinen Einfluss auf die tatsächliche Dauer und Erfolg beim Wechsel haben. Manche Anträge zum neuen Anbieter scheitern an unbewusst getätigten Falschangaben, z.B. zur Zählernummer. Generell beträgt die Bearbeitungszeit beim neuen Anbieter zwischen 3-6 Wochen. Allerdings spielt Ihre aktuelle Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist eine entscheidende Rolle. In manchen Fällen wird der Online Wechsel zu knapp beantragt, oder die aktuelle Vertragsbindung ist anders, als gedacht.

Häufige Fragen zum Stromvergleich

Neben einem fairen Preis sollte der Tarif eine kurze Kündigungsfrist und Vertragslaufzeit haben. Eine Preisfixierung, auch Preisgarantie genannt, schützt vor plötzlichen Preiserhöhungen innerhalb der Vertragslaufzeit. Diese sollte maximal 12 Monate betragen.

In unseren empfohlenen, voreingestellten Empfehlungen schließen wir Tarife mit Kaution, Vorkasse und Paketpreisen aus.

Ja, in der Tat. Nach dem Klick auf „Weiter“ und dem anschließenden Bestellprozess ist der Vorgang ohne weitere Kosten abgeschlossen und durch eine sichere SSL-Verbindung geschützt. Kündigung und Neuanmeldung beim Anbieter wird für Sie übernommen.

Die Auftragsbestätigung kommt direkt als E-Mail Benachrichtigung. Die Vertragsbestätigung sowie Rechnungen erhalten Sie üblicherweise per Post. Es gibt jedoch Anbieter, die ausschließlich auf eine Kommunikation via E-Mail oder Kundenportale setzen. Dazu gibt es im Stromvergleich einen Hinweis der da lautet „Onlinetarif“!

Ja. Unser Stromvergleich und Wechselservice sind komplett kostenfrei, da diese wie üblich über die Provisionen bezahlt werden.

Fehler sind heutzutage nicht auszuschließen. Da sogenannte intelligente Stromzähler bisher rar gesät sind, muss die Ablesung händisch erfolgen. Grundversorger übernehmen dies oft. Bei einem Wechsel muss dies zumeist selbst durchgeführt werden. Aber auch aus Sicherheitsgründen empfehlen wir immer eine eigenständige Kontrolle des Zählerstandes.

Unsere speziellen Vergleiche für Heizstrom können Sie nutzen, wenn Sie mit einer Nachtspeicherheizung (Nachtstrom), einer Wärmepumpe, einer Elektroheizung oder einer elektrisch betriebenen Fußbodenheizung heizen. Heizstrom ist günstiger als der normale Haushaltsstrom, da hier niedrigere Entgelte anfallen. 

Entscheidend ist auch, ob es sich um einen Eintarifzähler oder Doppeltarifzähler (HT/NT Haupttarif und Nebentarif) handelt. Existiert bei Ihrer Nachtspeicherheizung ein separater Zähler für den Heizstrom als solchen, können hier auch verschiedene Stromverträge abgeschlossen werden. Denn hier gilt: Je Zähler muss ein eigenerständiger Wechsel beantragt werden.

Ratgeber zum Stromvergleich

Jetzt beraten lassen!

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

E-Mail Anrufen
Schliessen