Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
03671 – 5262380

Kfz-Versicherung: Jetzt einfach vergleichen

1-Klick Kündigung
kWh
kWh
Finanzen Rechner
Finanzen Rechner

TÜV-geprüft

Bester Preis

Schnell und bequem

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste zur Autoversicherung

  • Hohes Sparpotenzial und große Auswahl
    Jeder Autofahrer benötigt eine Kfz-Versicherung. Je nach zu versicherndem Fahrzeug und den persönlichen Gegebenheiten des Versicherungsnehmers unterscheiden sich die Tarifbedingungen sowie die Höhe der Prämien. Entsprechend groß ist das Angebot an Versicherern und Tarifen. Bei Wechselpiraten vergleichen Sie schnell und bequem über 340 Kfz-Versicherungen, bei denen Sie bis zu 850 € sparen können.
  • Kfz-Versicherungstarife regelmäßig vergleichen
    Ähnlich wie beim Stromvergleich sparen Sie dauerhaft, wenn Sie Kfz-Versicherungstarife regelmäßig vergleichen. Wechseln Sie jedes Jahr Ihre Kfz-Versicherung, sichern Sie sich stets die auf Ihre persönliche Situation abgestimmte Autoversicherung mit den besten Bedingungen und kleinsten Prämien. Beim aktuellen Versicherer zu kündigen und dort als Neukunde einen günstigeren Tarif abzuschließen, ist ebenfalls möglich.
  • Online abschließen und eVB-Nummer erhalten
    Um von der entsprechenden Behörde die Zulassung für das Fahrzeug zu erhalten, ist die Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) unabdingbar. Versicherungsnehmer weisen der Zulassungsstelle mit der eVB nach, dass sie bei einer Versicherung eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Nach Ihrem Vertragsabschluss via Wechselpiraten erhalten Sie Ihre neue eVB-Nummer direkt online für die Zulassung.

Alle Top-Anbieter im Vergleich

Kfz-Versicherung vergleichen: So geht’s

Ein Kfz-Versicherungsvergleich ist für jeden Autofahrer ein Muss. Um einen Pkw oder ein anderes Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr betreiben zu dürfen, benötigen Autofahrer eine Kfz-Versicherung. Dabei handelt es sich um eine Pflichtversicherung, weshalb ein Fehlen jener auch den Straftatbestand erfüllt.

Dies aus gutem Grund: Wer die infolge eines selbst verschuldeten Schadens zu Recht geäußerten Ansprüche Dritter nicht erfüllen kann, weiß seine für den Schaden finanziell aufkommende Versicherung hinter sich. Jene übernimmt die Kosten je nach Tarif teilweise oder vollständig und befreit den Verursacher von den größten finanziellen Problemen.

Das Beitrags- und Leistungsvolumen für Kfz-Versicherungen in Deutschland ist gigantisch und steigt seit 2009 jährlich. So zahlten die Versicherungsunternehmen 2018 knapp 23,9 Mrd. € an Leistungen aus, während sie zirka 27,9 Mrd. € in Form von Beiträgen einnahmen. Mit einem Kfz-Versicherungsvergleich bei Wechselpiraten finden Sie die günstigste Autoversicherung!

1. Wofür eine Kfz-Haftpflichtversicherung?

Zunächst: Eine Kfz-Versicherung ist wie der Name schon verrät eine Pflichtversicherung. Dabei kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung für Personen- als auch Sachschäden auf. Ausgenommen sind Schäden des Verursachers.

Unterschieden wird hierbei sehr detailliert in unterschiedlichen Konditionen und Prämien für verschiedene Leistungen. Alle zugelassenen Kfz-Versicherungsunternehmen müssen jedoch die geltenden gesetzlichen Bestimmungen wahren.

Sogenannte Schadensdeckung-Mindestsummen bei Personenbeförderung mit als auch ohne Anhänger:

  • 7,5 Mio. € bei Personenschäden
  • 1,12 Mio. € bei Sachschäden
  • 0,05 Mio. € bei Vermögensschäden

2. Wie finde ich den günstigsten Kfz-Versicherungstarif?

Der Kfz-Versicherungsvergleich bei Wechselpiraten ist kinderleicht. Nachdem Sie im ersten Schritt Ihr Ortskennzeichen genannt haben, machen Sie im Anschluss Angaben in den folgenden Bereichen:

  • Fahrzeug
  • Fahrer
  • Schutz
  • Rabatte
Autoversicherung

Unter anderem geben Sie an, ob Sie ein neues Auto versichern oder Ihre Kfz-Versicherung wechseln möchten, Rabatte für Sie infrage kommen und in welchem Umfang Sie sich versichern wollen. Zur Auswahl bereit stehen die Kfz-Haftpflicht sowie die beiden freiwilligen Versicherungen Teilkasko und Vollkasko.
Diese Informationen sind wichtig, damit Ihnen der Kfz-Rechner günstige Kfz-Versicherungen anzeigen kann. Nach dem Kfz-Versicherungsvergleich entscheiden Sie sich für einen Tarif und können diesen direkt online abschließen – inklusive eVB-Nummer.

3. Wie unterscheiden sich Kfz-Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko?

An der Kfz-Haftpflicht führt kein Weg vorbei. Sie ist das zentrale Element Ihres Kfz-Versicherungsvergleichs und – wie ihre Bezeichnung bereits verrät – Pflicht für jeden Autofahrer. Damit unterscheidet sie sich grundlegend von einer Kasko Versicherung, die Sie je nach Ihren Bedürfnissen ebenfalls in den Versicherungsvergleich einbauen können.

Mit einer Teilkaskoversicherung erweitern Sie Ihre Kfz-Haftpflicht freiwillig. Abgedeckt sind durch äußere Einflüsse wie Marder- und Wildschäden, Hagel, Sturm oder Brand entstandene Schäden am eigenen Auto. Die Vollkaskoversicherung stellt eine zusätzliche Erweiterung dar, mit der Sie sogar gegen Schäden am eigenen Fahrzeug versichert sind, die Sie selbst verursacht haben. 

Teilkaskoversicherung

  • Schäden durch Sturm, Hagel, Flut, Blitzschlag
  • Schäden durch Brand oder Explosionen
  • Diebstahl des Autos oder von Fahrzeugteilen
  • Schäden durch Brand
  • Kollisionen mit Haarwild
  • Glasbruch

Vollkaskoversicherung

  • Kollisionsschäden durch Eigenverschulden
  • Schäden mit Fahrerflucht des Schuldigen
  • Zahlungsunfähige oder nicht versicherte Dritte
  • Vandalismus
  • Tierschäden, die nicht durch Teilkasko gedeckt sind

4.Welche Dokumente benötige ich für den Kfz Versicherungsvergleich?

Um den für Sie als Versicherungsnehmer und Ihr Fahrzeug passenden Tarif zu finden, sind einige Angaben und Dokumente nötig. Neben persönlichen Angaben und individuellen Wünschen rund um Ihren Versicherungsschutz benötigt der Kfz-Versicherungsrechner gewisse Daten Ihres Fahrzeugs beziehungsweise Ihrer bestehenden Haftpflicht- und gegebenenfalls Kaskoversicherung:

  • Bisherige eVB
  • Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse)
  • Typschlüsselnummer (TSN)
  • Herstellerschlüsselnummer (HSN)

Diese Informationen finden Sie leicht in den Dokumenten Ihrer Vorversicherung sowie in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2. Die 4-stellige HSN steht im Fahrzeugbrief unter 2.1, während Sie die aus 8 Stellen bestehende TSN 2.2 in der Zulassungsbescheinigung entnehmen. Halten Sie die Daten griffbereit, um den günstigsten Kfz-Tarif noch schneller zu finden.

5. Was beeinflusst noch die Höhe meiner Kfz-Versicherung Beträge?

Die Beitragsberechnung ist vor allem bei der Kfz-Versicherung äußerst umfangreich. Der gewünschte Versicherungsumfang ist ein Teil. Neben dem bekannten Schadensfreiheitsrabatt muss auch geklärt werden, wer noch und wie oft das zu versichernde Fahrzeug fährt, wo es abgestellt wird und wie lange man schon unfallfrei unterwegs ist.

  • Die Typklasse
    Für die etwa 30.000 Fahrzeugmodelle, welche in Deutschland zugelassen werden können, wurden sogenannte Typklassen definiert. Diese Typklassen geben an, wie viel Schäden bzw. Unfälle ein Wagentyp hatte. Dabei zählen nur gemeldete, also durch eine Autoversicherung abgewickelte Schäden. Die Versicherungsprämie steigt hier proportional mit der Anzahl solcher Unfälle.
    Ermittelt werden die Einstufungen, welche sich bei Kfz-Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko nochmal unterscheiden, durch das Typklassenverzeichnis des GDV.
  • Die Regionalklasse
    Die Bundesrepublik Deutschland hat insgesamt 413 Zulassungsbezirke für Kfz-Fahrzeuge (Stand 2019). Diese sind in sog. Regionalklassen eingeteilt. Hier spielen alle in einem Bezirk gemeldeten Schäden der Kfz-Versicherten die entscheidende Rolle. Es gibt für Kfz-Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung unterschiedliche Klassen, da unterschiedliche Kriterien wie oberhalb genannt wichtig sind. Die Regionalstatistik wird einmal jährlich erstellt und berücksichtigt dabei die Schadenfälle der letzten fünf Jahre. Regionalklassen sind wie die Typklassen für die Tarifkalkulation wichtig, jedoch nicht verbindlich.

Schadenfreiheitsklasse und Schadenfreiheitsrabatt

Die Schadenfreiheitsklasse (umgangssprachlich auch SF-Klasse genannt) bzw. Schadenfreiheitsrabatt hat einen großen Einfluss auf den Jahresbetrag. Sprich: Je länger Sie in Jahren unfallfrei fahren, desto höher steigen Sie in ihrer persönlichen SF-Klasse auf. Als Resultat sinkt so jährlich Ihre Kfz-Versicherungsprämie. Bei der Teilkaskoversicherung greift der SF-Rabatt nicht, da die dort abgedeckten Schäden oft nicht durch gutes Fahrverhalten beeinflusst werden können. Z.b. durch Höhere Gewalt wie Sturmschäden.

Entsteht Ihnen ein Schaden am eigenen Fahrzeug, welches über eine Vollkaskoversicherung abgedeckt ist, geschieht eine sogenannte Rückstufung der SF-Klasse nur innerhalb der Vollkasko. Eine Kfz-Haftpflicht bleibt dann unberührt. Führen Sie unbedingt einen Tarifvergleich durch, um die sehr unterschiedlichen Handhabungen der SF-Klassen Einstufung der einzelnen Kfz-Versicherungsanbieter zu berücksichtigen.

Fahranfänger zahlen oft sehr hohe Kfz-Versicherungsbeiträge. Wir empfehlen hier, je nach Möglichkeit, das betreffende Auto als Zweitwagen über die Eltern versichern zu lassen. Hierbei können durch den jungen Fahrer oder Fahrerin zwar keine Schadenfreiheitsjahre gesammelt werden. Dafür spart man sich schnell über die Hälfte der Versicherungsbeiträge.

Bei Saisonkennzeichen gilt: Für eine Hochstufung nach einem schadenfreien Jahr muss die Kasko und Kfz-Haftpflichtversicherung mindestens 6 Monate gültig sein.

Teil- und Vollkasko

6. Was sollte ich bei der Wahl der Kfz-Versicherung beachten?

Preis und Leistungsumfang unterscheiden sich teilweise erheblich. Achten Sie beim Kfz-Versicherungsvergleich besonders auf:

  • Voll- oder Teilkasko
  • Zusätzlicher Versicherungsschutz
  • Selbstbeteiligung
  • Werkstattbindung
  • Deckungssumme

Sachschäden sollten bis 100 Mio. Euro abgedeckt sein, Personenschäden bis 15 Mio. €. Die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestsummen (Sachschäden: 1,12 Mio. €, Personenschäden: 7,5 Mio. €) gilt es somit, deutlich zu übersteigen. Selbstbeteiligungen im Schadensfall senken Ihren Beitrag. Für die Vollkasko sind 300 € empfehlenswert, für die Teilkasko 150 €

Ersparnisse sind zudem möglich, wenn Sie der Werkstattbindung zustimmen. Sie lassen Reparaturen dann von einer Partnerwerkstatt des Versicherers vornehmen, könnten dadurch aber durchaus auch Nachteile von Herstellerseite erfahren – beispielsweise in Form wegfallender Serviceleistungen aus Kulanz

7. Gut versichert nach den Empfehlungen der Stiftung Warentest

Um beim Preisvergleich sowohl einen günstigen als auch leistungsstarken Kfz-Versicherungstarif zu finden, sollten Sie sich an den Empfehlungen der Stiftung Warentest orientieren und Tarife mit folgenden Leistungen wählen:

  • Kostendeckung bei Unfällen mit Tieren am eigenen Fahrzeug
  • Kein Einwand bei grober Fahrlässigkeit
  • Mallorca-Police
  • Höhere Deckungssummen von mindestens 100 Millionen Euro

Gegen Erhöhung Ihres Versicherungsbeitrages begleichen Anbieter auch solche Schäden, die Sie grob fahrlässig verursacht haben – Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sowie der Autodiebstahl ausgenommen. Andernfalls zahlen Sie zwar eine niedrigere Prämie, müssen im Schadensfall aber mit hohen Kosten rechnen. 

Die Mallorca-Police ist meist ebenso wie eine erhöhte Deckungssumme ohne Aufpreis zu haben. Sie sichert im europäischen Ausland Mietwagen mit höherem Versicherungsschutz ab. Nötig wurde dies, weil Kfz-Versicherungen im Ausland oft deutlich geringere Deckungssummen anbieten, als in Deutschland üblich.

8. Mit dem Autoschutzbrief im Ernstfall abgesichert

Im Ernstfall übernimmt ein Autoschutzbrief bei Pannen und Unfällen die Kosten für z.B. Autotransport, Ersatzteilversand sowie Mietwagen- und Übernachtungskosten. Oft ist ein solcher Schutzbrief automatisch in der Kfz-Haftpflichtversicherung enthalten. Prüfen Sie dies vorher unbedingt ab.

Insbesondere für Vielfahrer lohnt sich ein solcher Autoschutzbrief. Im Inland, aber auch im europäischen Ausland helfen dann inklusive Leistungen wie der Krankenrücktransport oder der Ersatzteilversand. Auch ein Zusatzschutz durch eine Mitgliedschaft in einem Verkehrsclub wie dem ADAC kann Sie ausreichend und für wenig Mehrkosten schützen.

Abschleppdienst

9. Wann kann ich meine Kfz-Versicherung wechseln?

Autofahrer wissen: Stichtag für den Wechsel der Kfz-Versicherung ist der 30. November. Die zum Vertragsende mit 4-wöchiger Kündigungsfrist versehene Autoversicherung läuft nämlich meist parallel zum Kalenderjahr. Die 4-wöchige Frist gilt auch beim Sonderkündigungsrecht, beispielsweise wegen einer Beitragserhöhung oder im Fall eines Schadens.

Allerdings können Sie Ihre Autoversicherung dann auch vor Vertragsablauf kündigen. Die Kündigung an sich ist problemlos. Beenden Sie den Vertrag schriftlich per Fax, Brief oder sofern möglich via E-Mail. Bedenken Sie, dass die Kündigung bis zum 30. November bei Ihrer Versicherung eingegangen sein muss. Führen Sie den Kfz-Versicherungsvergleich daher rechtzeitig durch, um Ihr Auto so günstig wie möglich zu versichern.

10. Was mache ich im Schadenfall?

Ist es zu einem Unfall gekommen, gilt folgende Reihenfolge: Sichern Sie zuerst die Unfallstelle. Leisten Sie dann bei Verletzten Erste Hilfe und rufen Sie sobald als möglich die Polizei und Rettungskräfte.

Bei Bagatellschäden muss in der Regel keine Polizei zur Unfallaufnahme gerufen werden. Der Versicherer kann kleine Schäden auf Grundlage Ihrer eigenen Beweise, z.B. Beweisfotos, abwickeln. Fahrzeugversicherer und die Versicherungsgesellschaft des Unfallgegners müssen zeitnah benachrichtigt werden.

  • Wechselpiraten Tipps
    Für die Rolle als Schadenverursacher bedeutet jede Regulierung durch den Verursacher eine Rückstufung in Ihrer SF-Klasse. Bitte prüfen Sie vorab, ob eine eigenständige Schadenregulierung ohne Versicherer für Sie nicht langfristig günstiger kommt. Ohne Schadensmeldung und einem weiteren Schadenfreien Jahr steigen Sie sogar noch gleichzeitig eine Stufe nach oben.
    Dokumentieren Sie generell alle nötigen Schadenereignisse, bestenfalls mit Fotos. Auch ein Austausch der Kontaktdaten mit dem Unfallgegner ist dringend anzuraten.

Sofort sparen: 4 Tipps für einen günstigeren Tarif

  • Fahrzeughalter
    Oft gibt es einen Einzelfahrerrabatt, wenn nur der Versicherungsnehmer selbst Auto fährt.
    Soll ein Fahrzeug für einen Fahranfänger angemeldet werden, kann dies richtig teuer werden. Hier lohnt es sich, einen erfahrenen Fahrer als Versicherungsnehmer anzugeben. Bei jungen Erwachsenen kommt oft ein Elternteil in Betracht. Der unerfahrene Fahranfänger kann so als zusätzlicher Zweitfahrer wesentlich günstiger abgesichert werden.
  • Stellplatz
    Je ungeschützter das Auto über das Jahr abgestellt wird, umso teurer die Versicherungsprämie. Gerade Unwetter oder andere Verkehrsteilnehmer können ein wesentlich höheres Risiko für einen Schaden darstellen. Die Anmietung eines (Garagen-) Stellplatzes kann sich nicht nur für die Erhaltung Ihres Autos positiv auswirken, sondern auch einen satten Rabatt bei der Versicherung bewirken.
  • Werkstattbindung
    Sich an bestimmte Werkstätten binden zu müssen kann nervig sein. Bringt im besten Fall jedoch eine Ersparnis von bis zu 15%.
  • Fahrsicherheitstraining
    Nur die Wenigsten denken daran, mit einem Sicherheitstraining, z.B. beim ADAC, Ihren Beitrag bei der Kfz-Versicherung langfristig senken zu können. Mit einem Nachweis ist dies gerade für Fahranfänger sehr lohnenswert.
  • Punkte
    Haben Sie Punkte in Flensburg? Wenn ja, können diese bei manchen Versicherern ein erhöhtes Risiko darstellen und somit höhere Beiträge zur Folge haben.
  • Zahlung
    Zahlen Sie Ihren Kfz-Versicherungsbetrag wenn möglich jährlich, das heißt in einem Betrag. Dies honorieren viele Anbieter mit teils großzügigen Rabatten.

Häufige Fragen zur Kfz-Versicherung

Wenn Sie bei Wechselpiraten über 340 Kfz-Versicherungstarife vergleichen, ist dies auf jeden Fall kostenlos. Unser Vergleichsrechner ist TÜV-geprüft und kann so oft wie von Ihnen gewünscht mit Daten gefüttert werden. Der Kfz-Versicherungsvergleich ist zudem unverbindlich, da Sie erst durch einen Vertragsabschluss mit Ihrem neuen Kfz-Versicherer rechtsverbindliche Fakten schaffen. Weder die Nutzung unseres Kfz-Rechners noch der tatsächliche Wechsel sind mit Kosten unsererseits verbunden.

Die günstigste Versicherung ist nicht die beste. Wägen Sie selbst ab, welche Leistungen Sie benötigen. Ein jährlicher Vergleich und Wechsel spart schon eine beachtliche Beitragssumme ein.

Wenn Sie eine Versicherung für Ihr Auto abschließen, können Sie von attraktiven Rabatten profitieren. Der bedeutendste davon ist der Schadenfreiheitsrabatt, durch den Sie mit jedem unfallfreien Versicherungsjahr mehr sparen. Auch diese Rabatte minimieren Ihren Versicherungsbeitrag:

✅ Alleinfahrerrabatt
✅ Garagenrabatt
✅ Zweitfahrerrabatt
✅ Berufsgruppenrabatt

Beteiligen Sie sich im Schadensfall an den Kosten und binden Sie sich an eine Partnerwerkstatt Ihres Kfz-Versicherers, lässt sich ebenfalls sparen. Sie sollten diese Rabatte aber nie lediglich der Ersparnis wegen nutzen. Überlegen Sie stattdessen gut, ob Ertrag und Risiko im ausgewogenen Verhältnis stehen.

Grundsätzlich ist dies möglich. Dabei müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. In der Regel muss zwischen Ihnen und der Person, die ihre Schadenfreiheitsklasse auf Sie übertragen möchte, ein Verwandtschaftsverhältnis ersten Grades oder eine häusliche Gemeinschaft bestehen. 

Schadenfreie Jahre können nur in der Höhe übertragen werden, die Sie selbst seit Erlangung des Führerscheins hätten erfahren können.

Ein solches Saisonkennzeichen definiert immer einen genauen Zeitraum innerhalb eines Jahres. Wollen Sie ihren Wagen z.B. nicht in der Winterzeit fahren, ist solch ein Kennzeichen ideal. Denn somit sparen Sie auch anteilig Kosten für Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer.

Bezahlt Ihre Autoversicherung einen Haftpflicht- oder Vollkaskoschaden, stuft sie den Versicherten im nächsten Jahr dem Schaden entsprechend um etliche Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) zurück. Der Beitrag wird in den Folgejahren deutlich höher.

Mit einem Rabattschutz schützen Sie sich im Falle eines Leistungsfalls vor einer schlechteren Einstufung bei Ihrer Versicherung. Bei dieser Option haben Sie pro Kalenderjahr mindestens einen Schaden frei. Dieser Schutz ist jedoch nicht gerade günstig.

Nutzen Sie den Schutz tendenziell bei einer kleineren SF-Klasse und wenn Sie kleinere, häufigere Unfälle nicht ausschließen können.

Ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht besteht bei:

  • Beitragserhöhung bei gleicher Leistung
  • Schadenregulierung durch Versicherer
  • Verkauf, Wechsel und Abmeldung des Kfz

Im Vergleich zum Stromrechner beispielsweise sind für den Kfz-Versicherungsvergleich mehr Angaben nötig. Dementsprechend fällt auch die Zahl an Fragen höher aus. Dies ist allerdings nötig, da viele Faktoren den Versicherungsbeitrag beeinflussen. Je mehr Informationen unser Vergleichsrechner über den Versicherungsnehmer, dessen Fahrzeug und die gewünschten Tarifbedingungen mit oder ohne Rabatte erfährt, desto passender ist die Ergebnisliste und umso lohnender der Kfz-Versicherungsvergleich.

Weitere Themen zur Kfz-Versicherung

Jetzt beraten lassen!

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

E-Mail Anrufen
Schliessen