Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
03671 – 5262380

Gasanbieter: Gibt es den Besten?

 

Alle Tipps und Hinweise
kWh
kWh
Finanzen Rechner
Finanzen Rechner

TÜV-geprüft

Ein Ansprechpartner

Kostenfreier Wechsel

Gasanbieter in Deutschland

Seit der Liberalisierung des deutschen Gasmarktes 1998 kann jeder seinen Gasanbieter mühelos wechseln. Über 850 stehen mittlerweile zur Auswahl, was die Entscheidung für einen Gasversorger nicht gerade einfach macht. Den günstigsten Gasanbieter zu finden, ist verständlicherweise das Ziel aller Verbraucher. 

Allerdings warten mit ganz bewusst gestellten Fallen einige Hindernisse auf Verbraucher. Ausgeklügelte Tricks helfen den Gasanbietern dabei, für den Verbraucher scheinbar günstige Gastarife zu teuren Stolperfallen zu machen. Ist der günstigste Gastarif wirklich der beste? Und welcher Gasanbieter ist für mich der passende? 

Hinweise Stromanbieter
Wechselpiraten Willi klärt auf

3 Arten von Gasanbietern

  • Lokale Grundversorger
    Per Gesetz ist der Grundversorger dazu verpflichtet, allen Haushalten ununterbrochen Gas zur Verfügung zu stellen. Die lokalen Stadtwerke sind allerdings meist am teuersten, weshalb Inaktivität in puncto Gasanbieterwechsel durchaus mit dem höchsten Jahrespreis beim Gas „bestraft“ wird.
  • Faire Gasanbieter
    Die Seriosität fairer Gasversorger zeigt sich anhand geringer Grund- und Arbeitspreise. Die Boni bewegen sich im mittleren Bereich, was auch für die gesamten Einsparungen gilt. Kunden seriöser Gasanbieter sehen sich zudem deutlich weniger Problemen gegenüber.
  • Billiggasanbieter
    Wer seinen Gasversorger jährlich wechselt, kann Billiganbieter in den Blick nehmen. Hohe Boni sorgen im ersten Vertragsjahr für große Einsparungen, allerdings steigen die Kosten ab dem zweiten Jahr. Der jährliche Gasanbieterwechsel ist daher Pflicht.

Gibt es den besten Gasanbieter?

Eines ist sicher: Den besten Gasanbieter gibt es nicht. Vielmehr kommt es darauf an, die Vor- und Nachteile der einzelnen Gasversorger und Gastarife zu kennen und clever zu wechseln. In der unten stehenden Tabelle finden Sie viele Informationen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen. 

Vergessen Sie nie: Hohe Neukunden- und Sofortboni sind oftmals ein Anzeichen dafür, dass Sie nur im ersten Vertragsjahr sparen. Ab dem zweiten Jahr kommen die hohen Grund- und Arbeitspreise zum Tragen, weshalb derartige Gastarife meist von Billiggasanbietern stammen und nur für den regelmäßigen jährlichen Gaswechsel geeignet sind. Nur so nutzen Sie derartige Angebote clever aus. Bei gewöhnlichen Gastarifen sparen Sie logischerweise weniger, dafür sind die entsprechenden Anbieter fairer.

Welche Art Gasanbieter passt zu mir?

BilliggasanbieterFaire GasanbieterGrundversorger
ErsparnisHochMittelKeine Ersparnis
RisikoHochGeringKein Risiko
Wie oft wechselnUnbedingt jährlichJährlich bis unregelmäßigNie, kein Aufwand
BonusanteilSehr hochGering bis keinerSelten
Monatlicher AbschlagSehr hochFairDem Preis angemessen
VertragslaufzeitUnbedingt nur ein Jahr1-2 Jahre2 Wochen
Preisgarantie sinnvoll?Nur für 1. JahrBis zu 2 Jahre sinnvollSelten
welcher Gasanbieter

Aktuelle Hinweise für Gasanbieter

Wechselpiraten ist das erste Vergleichsportal, das ganz transparent wichtige Hinweise zu einzelnen Gasanbietern gibt. Die Reclabox sowie diverse bekannte Seiten rund um Verbraucherschutz liefern uns die entsprechenden Daten, auf denen unsere Beurteilungen basieren. Allerdings fließen mitunter sowohl die Erfahrungen von Gaskunden als auch unsere eigenen Erlebnisse in die Hinweise ein. Dies trifft vor allem auf Billiggasanbieter zu. Sehr wichtig sind zudem Gasanbieter und deren Vertriebsmarken. Auch jene tauchen in unseren Beurteilungen auf, was insbesondere mit Blick auf Bonuszahlungen von Bedeutung ist.

GasanbieterBeschwerdenPreiserhöhungBonusverweigerungAGBsEinstufung
BEV Energie (insolvent!)XXXXHoch
ExtraEnergie

Vertriebsmarken:
PrioEnergie,
HitEnergi
XXNiedrig
365 AG

Vertriebsmarken:,
idealenergie,
immergrün Energie
XXXXHoch
Fuxx
Die Sparenergie

Vertriebsmarken:
Grüner Funke
XXXXHoch
Grünwelt Energie

Vertriebsmarken:
Gas.de
XXMittel
WunderwerkXNiedrig
EnstrogaXNiedrig
gasanbieter-tabelle1

*Hinweis

Die dargelegten Geschäftspraktiken müssen nicht in allen Fällen vorkommen. Unsere Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Alle unsere Praxisbeispiele und Einschätzungen sollen lediglich einen unverbindlichen Informationszweck darstellen und keine Rechtsberatung. Keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.Wir möchten Ihre Erfahrung und Erfolg beim Wechsel maximieren, indem wir auf die kritischen Anbieter bzw. deren in der Vergangenheit oft kritisch aufgefallenen Praktiken eingehen. Da dies aber letztendlich nur Hinweise sind und wir einen möglichst breiten Markt anbieten möchten, bleibt unser Gasanbietervergleich davon unangetastet.

Beschwerden

In dieser Rubrik spielt die vergleichsweise hohe Zahl an Beschwerden eine Rolle. Jene stammen aus dem Feedback von Kunden, der Reclabox und eigenen Erfahrungen. Um das Geschäftsgebaren eines Gasanbieters im Gasvergleich richtig einschätzen möchten, sind diese ein guter Anhaltspunkt.
Die Beschwerden beziehen sich auf sämtliche folgenden problematischen Bereiche. Seien Sie jedoch vorsichtig bei Kundenmeinungen im Internet: Viele Erfahrungswerte beruhen lediglich auf dem Anbieterwechsel und sind aufgrund eines unproblematischen Wechsels gut. Häufig treten Probleme aber erst im zweiten Vertragsjahr zutage, wodurch die Kundenbewertungen oft vorschnell gut ausfallen.

Versteckte Preiserhöhungen

Es geschieht nicht selten, dass auf Gaskunden im zweiten Vertragsjahr Preiserhöhungen von mindestens 30 % zukommen. Jene sind wohlkalkuliert und von den Gasanbietern ganz bewusst eingefädelt, da diese im ersten Vertragsjahr durch Neukunden- und Sofortboni häufig Verlust machen. Ob bewusst oder beispielsweise durch eine vergessene Kündigung unbewusst: Wer den Gasanbieter nicht rechtzeitig wechselt, darf durchaus mit höheren Gaskosten als beim lokalen Grundversorger rechnen. Unglücklicherweise lassen sich unseriöse Gasanbieter ständig neue Möglichkeiten einfallen, Preiserhöhungen von Kunden unbemerkt umzusetzen.

Möglichkeiten zur Tarnung:

  • Preiserhöhung wird nur im Online-Account kommuniziert

  • Mitteilung in Newsletter integriert oder als solcher dargestellt

  • Kommunikation via E-Mail mit viel Text

Bonusverweigerung

Boni – insbesondere ein Neukundenbonus – sind entscheidend dafür, dass sich ein Gastarif im ersten Vertragsjahr lohnt. Umso ärgerlicher ist es, wenn der Gasanbieter den versprochenen Neukundenbonus nicht auszahlt. Verweigert ein Gasversorger einem Kunden die Bonuszahlung, beruft er sich auf seine AGBs. In jenen finden sich viele Klauseln, die die Verweigerung rechtlich absichern sollen.

Mögliche Gründe:

  • Mehrtarif-/Doppeltarifzähler als Ursache des Ausschlusses
  • Wechsel des Gastarifes während des ersten Vertragsjahres
  • Gewerbliche Nutzung wie Arbeitszimmer, Wärmepumpe oder Photovoltaikanlage
  • Trotz 12-monatiger Gasversorgung vorzeitige Kündigung

Kritische AGBs

Verbraucherunfreundliche AGBs fallen Kunden irgendwann auf die Füße. Wir beziehen uns hier auf viele zweifelhafte AGB-Klauseln, die bereits mehrfach zu Beschwerden vonseiten der Kunden führten beziehungsweise großes Potenzial dazu in sich tragen. Neben den Bonusverweigerungen gehören beispielsweise bei einem Umzug entstehende Zusatzkosten, viel zu hohe und für die Branche unübliche Mahngebühren sowie diverse andere Gasvertragseinschränkungen dazu. Lesen Sie sich die AGB daher gründlich durch!

Gasanbieter und ihren Vertriebsmarken

Insbesondere Billiggasanbieter agieren oft unter mehreren Vertriebsmarken. Dies erhöht zwar die Auswahl an Gastarifen für Verbraucher, birgt mit Blick auf den Wechselbonus aber eine große Gefahr: das Verweigern der Bonuszahlung aufgrund der Zugehörigkeit beider Marken zur selben Unternehmensgruppe. Zwar gelten Sie als Neukunde bei Ihrem neuen Gasanbieter, jedoch fällt der Bonus oftmals flach. Gasanbieter und ihre Marken gehen damit nicht gerade transparent um, so dass Sie sich vor dem Gasanbieterwechsel gut über die Vertriebsmarken und deren Beteiligungen informieren sollten. Das Wichtigste dazu finden Sie in der oben stehenden Tabelle.

Unser Tipp für den richtigen Gasanbieter

Wenn Sie nach einem neuen Gastarif suchen, sollten Sie sich an den günstigsten Gasangeboten orientieren. Ob Sie einen Gastarif mit Neukunden- beziehungsweise Sofortbonus möchten oder ohne, ist Ihnen vor dem Gasvergleich idealerweise bereits klar. Lassen Sie sich keineswegs von besonders attraktiven Prämien verführen und vertrauen Sie bei Zweifeln eher einem Gasanbieter, der bereits länger aktiv ist und entsprechend viele positive Kundenmeinungen hat.

So funktioniert der Gaspreisvergleich:

Nennen Sie Ihren jährlichen Gasverbrauch in kWh sowie die Postleitzahl Ihres Wohnortes oder des Unternehmensstandortes, falls es sich um Gewerbegas handelt. In Ihrer jährlichen Gaskostenabrechnung finden Sie den Jahresverbrauch ebenso wie die Zähler- und Ihre Kundennummer beim bisherigen Gasanbieter. Nun können Sie den Gasrechner starten und sich alle infrage kommenden Gastarife übersichtlich anzeigen lassen. Sagt Ihnen ein Tarif zu, schließen Sie den Gaswechsel bequem online ab mithilfe unseres kostenlosen Wechselservice.

Interessantes zu diesem Thema

Jetzt beraten lassen!

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

E-Mail Anrufen
Schliessen