Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
03671 – 5262380

Die Stromrechnung – wenn Sparpotenzial verschenkt wird

Jedes Jahr hängt sie wie ein Damoklesschwert über den Haushalten der Republik: die Stromrechnung. Wer hier nachzahlen muss, ärgert sich. – Oftmals nicht nur über den eigenen Verbrauch, sondern auch womöglich über die Konditionen des Anbieters. Dabei ist es einfacher als gedacht, mit ein paar Tricks Strom zu sparen und sich zum Abrechnungstag vielleicht entsprechend sogar über eine Erstattung zu freuen.

Was gilt es also zu beachten, wenn das Budget geschont und Strom gespart werden soll? Die folgenden Tipps können helfen, das eigene Einsparpotenzial zu erkennen und zu optimieren!

Tipp 1: Geräte sollten immer komplett ausgeschaltet werden

Eine Besonderheit, die die heutige Zeit mit sich bringt, ist die Tatsache, dass viele Geräte nicht mehr komplett ausgeschaltet werden müssen. Stattdessen scheint ein integrierter „Stand-by-Knopf“ den Nutzerkomfort ungemein zu erhöhen. Immerhin steht das entsprechende Gerät binnen weniger Sekunden zur Verfügung. Was hierbei oft vergessen wird: besonders der Stand-by Betrieb kann sich als echter Stromsauger entpuppen. Gerade während eines Urlaubs bzw. längerer Abwesenheit sollte immer der Stecker gezogen werden.

Tipp 2: Andere Familienmitglieder sensibilisieren

Besonders für Familien gilt, dass mit Hinblick auf den Stromverbrauch und eine bewusste Nutzung der Haushaltsgeräte alle an einem Strang ziehen sollten, um einen möglichst großen Effekt zu erreichen. Kinder (und Erwachsene selbstverständlich auch) sollten daher beispielsweise auf noch brennende Lampen in ungenutzten Räumen oder ähnliche Fehler hingewiesen werden. In der Regel gehen die entsprechenden Gewohnheiten schon bald in Fleisch und Blut über.

Tipp 3: Tarife der Stromanbieter miteinander vergleichen

Viele Familien wechseln einen Stromanbieter nicht, weil sie „schon immer“ zu dessen Kundenstamm gehörten. Andere haben keine Lust darauf, Preise zu vergleichen. Ein großer Fehler! Nur wer mit dem individuell am besten passenden Anbieter zusammenarbeitet, profitiert nachhaltig! Zudem gestaltet sich auch ein letztendlicher Wechsel als einfach und vollkommen unkompliziert. Schnell zeigt sich hier, dass das Stromanbieter Wechseln einfach gemacht ist und im Zeitalter des Internet keine große Herausforderung darstellt!

Tipp 4: Geräte mit hohem Stromverbrauch aussortieren

Manche Geräte verbrauchen mehr Strom als andere. Soweit so gut. Doch welche Geräte sind eigentlich wirkliche „Stromfresser“? Besonders verdächtig sind hier oft die Haushaltshelfer, die sich schon vergleichsweise lange in Besitz finden. Egal, ob Waschmaschine, Herd oder Spülmaschine: Moderne Geräte setzen ihren Fokus oft stärker auf Energieersparnis als es ältere Modelle tun. Daher gilt es, beim Neukauf unbedingt immer auf die entsprechenden Angaben zu achten und diese in die finale Kaufentscheidung mit einzubeziehen. Zudem ist es sinnvoll, sich vor einem Neukauf eines Artikels mit hohem Stromverbrauch, wie beispielsweise einer Spülmaschine oder Mikrowelle, die Frage zu stellen, ob das entsprechende Produkt wirklich benötigt wird.

Jetzt beraten lassen!

Sie erreichen uns Mo. bis Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

E-Mail Anrufen
Schliessen