Direktbanken und Filialbanken mit Online-Tochterunternehmen machen die Kreditaufnahme heute unkompliziert, schnell und ohne großen Wegeaufwand möglich. Zudem zeigen sich die Konditionen für einen Online-Kredit oftmals sehr günstig. Dennoch sollten Sie einige Tipps beherzigen, damit Sie zu Ihrem optimalen Kredit kommen.

Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Für die Kreditaufnahme und –beantragung gelten grundsätzlich einige Bedingungen. Dazu gehören die Volljährigkeit und ein deutscher Wohnsitz. Weiterhin werden ein gesichertes, regelmäßiges Einkommen und Bonität vorausgesetzt. Die Bonität bestimmt die Zinskonditionen wesentlich mit, wenn es sich um einen Online-Kredit mit bonitätsabhängigen Kreditzinsen handelt. Den günstigsten Sollzins erhalten Sie mit einem sehr hohen Scoring-Wert.

Kreditarten und Spezifikationen

Online-Kredite sind als Ratenkredite mit fester Laufzeit und gebundenem Sollzins erhältlich. Die Rückzahlung erfolgt in konstanten Monatsraten. Ratenkredite können für einen konkreten Verwendungszweck oder zur freien Verfügung beantragt werden. Beispiele für zweckgebundene Darlehen sind der Autokredit oder der Immobilienkredit. Die Konditionen zeigen sich, aufgrund der konkreten Sicherheiten, günstiger als bei den Krediten zur freien Verfügung.

Daneben ist auch der so genannte Rahmenkredit mit variablem Zins und flexibler Rückzahlung eine Option, der jedoch von der Angebotsvielfalt her unter der des Ratenkredits liegt.

Kreditvergleich durchführen

Online-Kredit-Angebote sind im Internet zahlreich und von verschiedenen Anbietern zu finden. Um den besten Durchblick und einen fundierten Überblick über die Konditionen zu erhalten, wird ein Kreditvergleich angeraten. Kreditrechner ermitteln anhand weniger eingegebener Parameter die verfügbaren Angebote samt Konditionen für Ihren Wunschkredit und listen die besten Angebote zuerst auf. Aufgrund der Einsparungen am Filialnetz ist ein Online Kredit oft günstiger, als ein Ratenkredit von Filialbanken.

Relevante Konditionen beim Ratenkredit online

Beim Ratenkredit wird in Angebote mit einem bonitätsabhängigen und einem bonitätsunabhängigen, gebundenen Sollzins unterschieden. Der günstigste, angezeigte Sollzins p.a. für  Online-Kredite mit bonitätsabhängigem Zins entspricht immer der besten Bonität. Daher ist eine Zinsspanne, z.B. von 1,80% bis 4,00%, angegeben. Gleiches gilt für den effektiven Jahreszins. Der Effektivzins hat gegenüber dem gebundenen Sollzins die höhere Aussagekraft, da in ihm die gesamten Kreditkosten enthalten sind. Weitere Konditionen, die Ihnen wichtige Vorteile sichern, sind kostenlose Sondertilgungen und Ratenaussetzungen.

Anfrage Kreditkonditionen statt Anfrage Kredit

Wenn Sie durch Vergleich interessante Angebote gefunden haben, können Sie Ihr persönliches Kreditangebot gleich auf der Internetseite des Anbieters oder direkt über Kreditvergleichsportale anfordern. Schon in diesem Schritt werden relevante Daten wie Angaben zu Person, Einkommen, Ausgaben, weitere Kreditnehmer abgefragt, zudem müssen Sie in die Bonitätsprüfung einwilligen. Achten Sie darauf, dass es sich um eine Anfrage Kreditkonditionen und nicht um eine Anfrage Kredit handelt. Erstere wird nicht in der Schufa vermerkt.

Kredit ohne Schufa – Nur von seriösen Anbietern

Für Personen mit mangelnder oder unzureichender Bonität kommt der Kredit ohne Schufa in Frage. Wer sich für den so genannten Schweizer Kredit mit höheren Zinsen interessiert, sollte nur seriöse und bekannte Online-Kreditvermittlungen, die weder Vorkosten noch hohe Provisionen verlangen, in Betracht ziehen.

Bildrecht: © DOC RABE Media @ Adobe Stock