Deine Expertenberatung unter
03671 – 5262380

Pflegezusatzversicherung: Vergleich der Tarife mit Wechselpiraten

Private Pflegeversicherungen:

  • Bequem online vergleichen
  • Alle Anbieter und verfügbare Leistungen
  • Ohne Zusatzkosten sicher abschließen
Bequem alle Tarife vergleichen

Weshalb ist eine private Pflegeversicherung sinnvoll?

Aktuell gibt es in Deutschland bereits 2 Millionen pflegebedürftige Menschen – das sind knapp 2,5% der Bevölkerung und es werden immer mehr. Gleichzeitig sinken die Rentenbeiträge und auch die Sozialleistungen der gesetzlichen Versicherungen für die Pflege im hohen Alter zahlen immer weniger. Somit entsteht für viele Senioren eine Versorgungslücke, die durch eine private Vorsorge gedeckt werden muss.

Jeder Mensch benötigt eine Pflegeversicherung, um im Alter die nötige Hilfe zu bekommen. An einer privaten Pflegeversicherung führt kein weg vorbei, denn jeder wird einmal alt und kann irgendwann nicht mehr für sich selbst sorgen. Mit einer entsprechenden Versicherung sind Sie auf der sicheren Seite und im späteren Verlauf Ihres Lebens abgesichert.

Welche Leistungen bietet eine private Pflegeversicherung?

Die private Pflegeversicherung unterteilt man in drei verschiedene Arten. In jedem Fall zahlt man sein Leben hinweg ein und bekommt im Falle einer Pflegebedürftigkeit einzelne Leistungen oder eine vereinbarte Summe ausgezahlt.

Die Pflegekostenversicherung

Die Pflegekostenversicherung übernimmt jene Kosten, welche nicht von gesetzlichen und privaten Pflichtversicherungen bezahlt werden. Eine Pflegekostenversicherung zahlt nur, wenn tatsächlich Kosten anfallen. Diese müssen entsprechend nachgewiesen werden.

Die Pflegerentenversicherung

Bei der Pflegerentenversicherung handelt es sich im Prinzip um eine Lebensversicherung. Als Versicherter zahlt man monatlich ein und bekommt im Falle der Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente von der Versicherung ausgezahlt.

Die Pflegetagegeldversicherung

Die Auszahlungen der Pflegegeldversicherung basieren nicht auf den tatsächlichen Pflegekosten. Stattdessen wird vertraglich eine Summe vereinbart, die pro Pflegetag an die versicherte Person ausgezahlt wird. Diese ist natürlich an die monatlichen Beiträge gebunden und kann frei verhandelt werden.

Welche Pflegearten und Pflegestufen gibt es?

Insgesamt gibt es drei verschiedene Pflegearten. Bei der ambulanten Pflege leben die betroffenen Personen weiterhin im eigenen Haushalt und erhalten dort eine ambulante Pflege durch Fachkräfte. Dazu gehört neben der Grundpflege und Behandlungspflege auch die hauswirtschaftliche Pflege, welche irgendwann nicht mehr im vollen Maße möglich ist.

Die Teilstationäre Pflege ist eine Mischung aus einer ambulanten und einer stationären Pflege. In der Regel halten sich die Betroffenen bis zu 8 Stunden im Pflegeheim auf – meist tagsüber, manchmal aber auch nachts.

Als letzte Möglichkeit gibt es die vollstationäre Pflege. Diese ist nötig, wenn eine Person nicht mehr alleine leben kann und bei alltägliche Aktivitäten regelmäßig auf Hilfe angewiesen ist. Eine vollstationäre Pflege bietet das höchste Maß an Sicherheit, da rund um die Uhr eine professionelle Betreuung durch Fachkräfte garantiert ist. Die Kosten für eine vollstationäre Pflege liegen im Durchschnitt bei 3300€ im Monat. Die gesetzliche Pflegeversicherung hingegen zahlt deutlich weniger. Je nach Pflegestufe werden gerade mal 1023,00 € bis 1918,00€ bezahlt. Bedürftigen fehlen im Ernstfall also bis zu 2300€ im Monat, die durch eine private Vorsorge weitgehend gedeckt werden müssen.

Worauf sollte man beim Abschluss einer privaten Pflegeversicherung achten?

Vor dem Abschluss einer privaten Pflegeversicherung ist es empfehlenswert, sich genausten mit den Pflegearten und Pflegestufen auseinanderzusetzen. Wichtig ist es außerdem herauszufinden, welche Leistungen die private Pflegeversicherung übernimmt und in welchen Bereichen durch eine private Vorsorge aufgestockt werden muss.

Erfolgt die Auszahlung nicht auf einmal, sondern etwa monatlich oder pro Pflegetag, sollte der Geldbetrag unbedingt ausreichend sein. Denn was nützt eine Pflegeversicherung, wenn es am Ende doch nicht reicht?

Wie findet man die beste, private Pflegeversicherung?

Auf der Suche nach einer günstigen und umfassenden, privaten Pflegeversicherung ist es sinnvoll, die Angebote vieler Anbieter zu vergleichen. Mit dem Vergleichsrechner der Wechselpiraten finden Sie die besten und günstigsten Tarife, welche auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Es werden lediglich einige Eckdaten benötigen und schon findet der Rechner für Sie die besten Angebote.


Jetzt kostenlos beraten lassen!
E-Mail Anrufen
Schliessen